Ries-Ostalb

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Oase der Natur

Am Fuße des Ipfs ist an der renaturierten Sechta zwischen Oberdorf und Kerkingen eine wahre Oase der Natur entstanden. Weiß- und Schwarzstörche, Biber und sogar der seltene Eisvogel haben hier ihre Heimat gefunden. 

Auerochsen in der renaturierten Sechtaaue
Auerochsen in der renaturierten Sechtaaue
Naturklassenzimmer mit dem Ipf im Hintergrund
Naturklassenzimmer mit dem Ipf im Hintergrund

Längst haben Radler und Wanderer das Ausflugsziel an der Sechta für sich entdeckt. Nicht zuletzt wegen der Auerochsenherde, die auf 24 Hektar Auwiese grast. Die imposanten Urrinder bezogen im Mai 2011 ihr Revier und werden von der Familie Wohlfrom aus Edelmühle betreut. 

Die Hornspannweite des Deckbullen beträgt rund einen Meter. Viele Bopfinger nennen ihn ehrfürchtig "Berlusconi". Grund zur Furcht gibt es allerdings kaum: Die eher misstrauischen Tiere begegnen unbekannten Personen äußerst scheu.